Wenn das Patenkind selbst zur Patin wird

Neugierig erkundeten kleine Kinderhände das Taufbecken, das wie von einer ruhigen Kraft beseelt auf das Wasser der Taufe wartete. Verheißungsvoll sprach die silberfarbene Schale in geschwungener Schrift leise von der Aufforderung Jesu: "Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes. " (Lk 18,16)

2017-07-30 09.49.24

Während die andere Patin auf das Zeichen des Pfarrers hin Wasser in seine Hand goss und ich unseren Täufling über das Taufbecken hob, sahen wir gespannt und freudig zu, wie er kurze Zeit später auf den Namen des dreieinigen Gottes getauft wurde.

Schon viele Male hatte ich als Pfarrerin Kinder taufen und später konfirmieren dürfen, doch nun wurde ich das erste Mal selbst Patin eines kleinen, wunderbaren Gottesgeschenkes. Ein großer Vertrauensbeweis unserer Freunde und gleichzeitig ein Anspruch, der mich ab nun freudig begleiten würde. Die kirchliche Bezeichnung des Paten stellt die Abkürzung des lateinischen Begriffs "Pater Spiritualis" als geistlichen Vater da. In diesem Gottesdienst wurde ich vom Patenkind zur Patin und "geistlichen Mutter".

Als das Taufwasser an der Stirn meines Patenkindes herunter ran, musste ich unweigerlich an meine eigenen Paten denken, die mir treue Begleiter von Anbeginn gewesen sind. Wie hatten sie sich damals bei meiner Taufe wohl gefühlt als sie mich über das Taufbecken hoben? Welche Gedanken gingen ihnen durch den Kopf? Noch heute, jenseits meiner Konfirmation, stehen meine Paten mir mit Rat und Tat zur Seite. Während ich das Wasser von der Stirn meines Gottesgeschenkes abtupfte, sah ich ihn nachdenklich an. Ob ich dem Vorbild meiner Paten gerecht werden würde und eine ebenso eine gute Patin für diesen heranwachsenden jungen Christ sein würde?

Möge Gott Seinen Segen dazu geben, damit mein Patenkind in den kommenden Jahren im Glauben wachsen kann  - und ich mit ihm.

________________________________________________________

Informationen zur Taufe und zum Patenamt finden Sie auf folgender Webseite https://taufe.bayern-evangelisch.de/ehre-und-mitverantwortung.php

 

Advertisements